Sommerliches Bohnen-Gemüse Blauhilde mit Zucchini auf Kokos-Linsen-Quinoa

Bohnengemüse mit Zucchini auf Kokos-Quinoa

© 2019 sim-dosha AYURVEDA • Simone Panten

Zutaten:

50 g Quinoa
50 g rote Linsen
50 ml Kokosmilch

500 g grüne Bohnen oder wenn du hast: Blauhilde oder italienische breite Bohnen
300 g Zucchini
1 kleine Zwiebel
frischer Ingwer
schwarzer Senfsamen
1 TL Kurkuma
1 EL Curryblätter getrocknet
½ TL Kreuzkümmel
1 EL Ghee
1 Handvoll Gojibeeren
Himalaya-Salz
Pfeffer aus der Mühle
1-2 EL große Kokosraspel
Frische Kräuter

Zubereitung:

Für das Linsen-Quinoa beide Zutaten unter fließendem Wasser spülen, bis dieses klar bleibt. In einen Topf geben, mit ca. 200 ml Wasser auffüllen und für 10 Minuten köcheln, bis das Wasser verbraucht ist. Nun die Kokosmilch unterrühren und falls noch Flüssigkeit benötigt wird, einfach Wasser nach Bedarf auffüllen. Mit wenig Salz abschmecken und beiseite stellen.

Für die Bohnenpfanne Zwiebel und Ingwer schälen und kleinschneiden. Ghee im weiten Topf oder Pfanne erwärmen. Zwiebel, Ingwer, Senfsaat, angemörserten Kreuzkümmel und Curryblätter zufügen und kurz anschmoren lassen. Kurkuma zufügen und die gewaschenen und geschnippelten Bohnen zugeben. Alles ca. 10 Minuten bei geringer Hitze schmoren lassen. Die Blauhilde verliert dabei zwar ihre herrliche Farbe und wird grün, sobald die Bohnen bissfest werden, aber dies tut ihrem phantastischen Aroma keinerlei Abbruch. Nun können auch die gewaschene und geschnittene Zucchini, die Gojibeeren und ein kräftiger Schluck Wasser zugegeben werden, damit es nicht zu trocken wird.

Deckel drauf und weitere 10 Minuten dünsten. In dieser Zeit kannst Du den Tisch decken, die Kokosraspel in einer kleinen Pfanne leicht anrösten und ein Rosen-Minz-Wasser zubereiten.

Bohnengemüsepfanne auf Quinoa mit Linsen

© 2019 sim-dosha AYURVEDA • Simone Panten

Kurze Garprobe, wenn es passt, noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf hübschen Tellern anrichten und obenauf einige frische Kräuter und ein paar Kokosraspeln geben – toll gemacht 🙂 und  Guten Appetit!

Gut zu wissen: Bohnen und Zucchini haben eine kühlende Wirkung, sind somit ideal, um ein erhöhtes Pitta-Dosha zu balancieren oder im Sommer präventiv wirksam. Bohnen allein steigern allerdings Vata, weshalb der Kreuzkümmel = Cumin als Ausgleich dem Rezept zugefügt ist. Solltest Du das gerade nicht zur Hand haben, kannst du auch andere Kümmelarten stattdessen verwenden.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.