Zucchini-Glasnudel-BowlAktuell scheucht man nicht mal einen Hund vor die Tür – bei 40° im Schatten kann man sich wirklich nur noch ein kühles schattiges Plätzchen suchen oder gleich im schützenden Haus bleiben. Wer hätte das gedacht, dass wir in Deutschland auch mal vor der Sonne flüchten müssen?! Und dann empfiehlt uns Ayurveda auch noch stets frisch gekochte Mahlzeiten… Wie bitte – ist das euer Ernst???

Du glaubst bestimmt, dass man dich garantiert für völlig verrückt erklärt, wenn du jetzt noch zu kochen beginnst. Aber genau das ist die richtige Ernährung gerade bei solcher Hitze. Denn ob du es glaubst oder nicht: der kalte Salat scheint zwar zu erfrischen, ist aber richtig schwer verdauliche Kost und wenn es so warm draußen ist, streikt das Agni mit Sicherheit, wenn du nicht zu den wenigen Menschen gehörst, die ein Super-Agni ihr eigen nennen.

Die Lösung: Koche mit kühlenden Zutaten!!!

Ich stelle dir heute meine jüngste Kreation vor, die dich bei dieser Affenhitze von innen her kühlt, deinen Kopf vor Überhitzung bewahrt und damit dein Umfeld vor spontanen Wutausbrüchen ;o) – und natürlich auch deinen ganzen Körper sanft von innen her kühlt. Wir verwenden dafür Zucchini, die gerade Hochsaison hat. Ich bin so glücklich, dass ich es im Mai doch noch geschafft habe, ein paar Samen in die Erde zu stecken. Dieses Jahr werde ich mit gelben, weißen, kleinen zartgrünen und dunkelgrünen kugeligen Zucchini belohnt. Dieses Kürbisgewächs hat eine kühlende Wirkung – also genau jetzt solltest du so oft du kannst Zucchini essen. Du findest Zucchini ist langweilig? Oh nein – ich kann dich hoffentlich vom Gegenteil überzeugen …

Zucchini Kürbis frisch geerntet

Welche Gewürze oder Kräuter wirken denn kühlend?

Z.B. Koriander und Minze wirken hervorragend kühlend. Du kannst also immer mit den Koriandersamen aber auch mit frischen Korianderblättern dein Gericht würzen. Die Minze – egal ob als Geschmacksträger im kühlen Wasser oder als Tee – oder so wie in diesem Gericht unter das Gemüse gezogen – hat eine herrlich erfrischende Wirkung.

Und wie steht es um die richtigen Fette im Sommer?

Wenn du kühlende Fette suchst, kannst du ganz einfach zu Ghee oder Kokosöl greifen. Beide Öle wirken kühlend (im Gegensatz zu Sesamöl, was erwärmend wirkt – jetzt also bitte nicht verwenden). Das funktioniert im Übrigen nicht nur über die Ernährung sondern auch als kleine Hausapotheke: hast du dich verbrannt oder einen brennenden Insektenstich: gib sofort Ghee darauf und die kühlende Wirkung sorgt für schnelle Schmerzlinderung und gleichzeitige Heilung. Andersrum: hast du kalte Füße, hilft eine Fußmassage mit Sesamöl, die Süßen wieder zu erwärmen.

Möchtest du nun wissen, wie du dir ohne viel Aufwand eine schnelle, gesunde und gleichzeitig erfrischende Ayurvedische Mahlzeit kochen kannst, dann schau doch gleich mal rein in mein neues Rezept:

Print
clock clock icon cutlery cutlery icon flag flag icon folder folder icon instagram instagram icon pinterest pinterest icon facebook facebook icon print print icon squares squares icon
Zucchini-Glasnudel-Bowl

Erfrischende Zucchini-Glasnudel-Bowl mit Minze


  • Author: simdosha

Description

Koch dir eine unkomplizierte und leichte Sommermahlzeit, die ihre erfrischende Wirkung dank ihrer klug ausgewählten Zutaten unmittelbar nach der Mahlzeit in dir entfalten wird. Du wirst verblüfft sein, wie schnell man ayurvedisch kochen kann :)!


Scale

Ingredients

Zutaten:

2-3 junge Zucchini

1 EL Ghee o. Kokosöl

1 mittlere rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 daumengroßes Stück frischer Ingwer

1 TL Koriandersaat

0,5 TL Kurkuma, gemahlen

1 Zweig frische Minze

Salz, Pfeffer, Kala Namak (schwarzes Salz)

2 EL Kokosmilch

1 handvoll geröstete Cashewkerne

50 g Glasnudeln (trocken)


Instructions

Zubereitung

  • Zucchini waschen und in mundgerechte Stücke scheiden. Die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen.
  • Zwiebel, Knoblauch, Ingwer schälen und kleinschneiden.
  • Fett in einer breiten Pfanne oder Wok erwärmen. Zwiebelstücke, Knoblauch und Ingwer anschmoren. Koriander fein gemörsert und Kurkuma zugeben, kurz durchrühren und direkt im Anschluss die Zucchinistückchen.
  • Mit einem Schluck Wasser auffüllen und mit geschlossenem Deckel ca. 10-15 Min dünsten.
  • Währenddessen die Cashewkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten.
  • Die Glasnudeln abtropfen und unter die Zucchini rühren. Mit Kokosmilch ablöschen und mit den übrigen Gewürzen abschmecken.
  • Zum Schluss die Minze ganz fein geschnitten unterziehen und die Bowl mit einigen gerösteten Cashewkernen bestreut lauwarm servieren.