Schwitzt Du noch oder kühlst Du schon?

Senigallia Sommer

© 2019 sim-dosha AYURVEDA • Simone Panten

Also zugegeben: ich liiiiiebe den Sommer über alles – aber soeben hat es gefühlt nach Wochen zum ersten Mal so einen richtig herrlich erfrischenden Sommerregen gegeben und ich war überglücklich darüber! Und meine Gartenpflänzchen erst!!! So kann Regen wirklich wie ein Wunder wirken und die Natur atmet einfach nur auf.

Sonnenhut

© 2019 sim-dosha AYURVEDA • Simone Panten

Was macht denn der Sommer so mit Dir? Gehörst Du zu den Sonnenanbetern oder suchst Du Dir eher ein kühles Plätzchen im Schatten eines großen Baums?

Der Sommer und die damit verbundenen schönen Seiten: Sonne, Wärme, unendlich lange Tage, kaum Wolken oder Regen bietet uns unendliche Möglichkeiten für alles, was man nur im Freien anstellen kann: sämtliche Outdoor-Aktivitäten, Strandtage, Sommerparties und und und…. auf der anderen Seite sorgt er aber auch für viel Hitze und damit verbundene Trockenheit, was Dein Pitta-Dosha ansteigen lässt und durch die zahlreichen Aktivitäten wird auch Vata getriggert. Dies im Einzelnen oder gar kombiniert kann dem einen oder anderen von Euch direkt oder auch etwas später im Jahr sehr zu schaffen machen.

Wenn Du wissen möchtest, was Du tun kannst, um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen, lies gern weiter. Wenn Du schon Profi bist, lass uns gern teilhaben und schreibe mir unten in die Kommentarbox, wie Du Dich im Sommer vor zuviel Hitze, Licht, Trockenheit und zu viel Vata-Einflüssen schützt.

Coolness bewahren …

und es erst gar nicht soweit kommen zu lassen, dass wir überhitzen? Dazu habe ich im letzten Jahr schon einmal ausführlicher geschrieben. Gern kannst Du hier noch einmal nachlesen und Dein Wissen noch einmal etwas auffrischen.

Eistee oder doch lieber ein Ayurvedisches Sommer-Getränk?

… welches Dich nämlich nachhaltig runterkühlt? Zum echt einfachen Rezept geht’s hier entlang.

Außerdem hast Du bestimmt auch schon festgestellt, dass Dein Appetit = Agni bei großer Hitze etwas gedämpft ist, und Du deshalb gar nicht so großen Hunger verspürst. Dennoch ist es wichtig, das Agni immer am Laufen zu halten, damit nichts Unverdautes = Ama in unserem Körper verweilen und später zu gesundheitlichen Störungen führen kann. Hierfür sollte Deine Nahrung sehr leicht und frisch gekocht sein. Salat ist jedoch keine kluge Alternative für eine frisch gekochte Gemüse-Mahlzeit, da er durch seine Kälte und rohe Konsistenz Dein schwächelndes Agni zusätzlich strapazieren würde.

Ein wirklich einfaches Rezept für eine sommerliche Bohnengemüse-Pfanne solltest Du unbedingt ausprobieren und versprochen: es geht wirklich ruck-zuck!

Bohnengemüsepfanne auf Quinoa mit Linsen

© 2019 sim-dosha AYURVEDA • Simone Panten

Und für alle, die gern mit einem feinen Frühstück in den Tag starten, es ist Beeren-Saison! Beeren, die jetzt reifen, sind eine ganz wunderbare Bereicherungen auf unserer Speisekarte. Bei mir sind es gerade die Brombeeren. Sie enthalten ungeheuer viele wertvolle Inhaltsstoffe, wie z.B.

• Provitamin A
• B-Vitamine
• Vitamin C
• Vitamin E
• Eisen
• Magnesium
• Mangan
• Gerbstoffe
• Ballaststoffe
• Anthocyane (natürlicher Pflanzenfarbstoff, verantwortlich für die dunkel-violette Farbe der Brombeeren)

Sie sollen u.a. auch vor Krebs und Arteriosklerose sowie durch ihre blutgefäßschützende Wirkung vor Thrombose schützen.

Und hier gibt’s noch eine weitere Rezept-Idee für einen superleckeren und ganz schnell zubereiteten sommerlichen Frühstücksbrei mit frischen Brombeeren.

Milchreis vegan mit Brombeeren

© 2019 sim-dosha AYURVEDA • Simone Panten

Gut zu wissen: Beeren und andere Früchte vertragen sich nicht gut mit Kuhmilch, deshalb kannst Du Deinen Frühstücksbrei mit Kokos- oder Mandelmilch oder auch Wasser zubereiten.

Gib mir gern Rückmeldung, wie Du durch Deinen Sommer kommst und was Dir besonders gut hilft, in Deiner Balance zu bleiben. Ansonsten wünsche ich Dir jetzt einfach nur:

Genieß ihn in vollen Zügen – diesen wunderbaren Sommer 🙂

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.