Karotten-Halwa – süße Sünde mit Suchtfaktor

Karotten-Dessert Halwa

© 2020 sim-dosha AYURVEDA • Simone Panten

Kennst Du eigentlich Karotten-Halwa?

Wer mit Ayurveda ein wenig vertraut ist, kennt die Bedeutung der 6 Geschmäcker – Rasa – und weiß auch, dass diese eine vollständige Mahlzeit ausmachen. Sprich: alle Geschmäcker sollten in einer Mahlzeit enthalten sein. Somit spielt auch der süße Geschmack eine sehr wichtige Rolle: er nährt die Elemente Wasser und Erde und sorgt damit für unser Wohlbefinden – in Maßen versteht sich :). Außerdem kann er die Dosha Vata und Pitta balancieren, hilft also bei der Erdung. Das Kapha-Dosha wird vom süßen Geschmack genährt, d.h. also bei Kapha-Dominanz sollte dieser Geschmack sehr sparsam eingesetzt werden. Die gegarte Karotte selbst ist ein süßes Nahrungsmittel und wirkt erwärmend, wodurch sie die Dosha Vata und Pitta ausgleicht. Zusammen mit dem kühlenden Ghee, Zucker und Kardamom wird die übermäßige Hitze fein ausbalanciert und es entsteht eine himmlische Nachspeise.

Mit dem Karotten-Halwa stelle ich euch heute einen Klassiker aus der Ayurvedischen Dessert-Küche vor. Er ist neben dem Gries-Halwa eine ganz typische Nachspeise und äußerst beliebt. Die Zubereitung ist kinderleicht, lediglich das Raspeln der Möhren fordert vielleicht ein wenig eure Geduld heraus ;o). Probiert das Rezept am besten direkt einmal aus und lasst euch überraschen, wie man aus einem Alltags-Gemüse eine solche Leckerei zaubern kann.

Zutaten für ca. 8 Portionen:

500 g junge Karotten (am besten geeignet sind Bundmöhren)
50 g Ghee (vegan: Kokosöl)
300 ml Milch oder Sahne (vegan: Kokosmilch)
1 geh. EL Vollrohrzucker
0,5 TL Kardamom gemahlen
5 Safranfäden (wenn vorhanden)
1,5 EL gehackte Pistazien (ungesalzen)
1,5 EL Rosinen oder Cranberries

Zubereitung:

Die Karotten waschen, schälen und mit der Küchenreibe fein reiben. Ghee im Topf erwärmen, die Möhrenraspel zufügen und unter ständigem Rühren diese etwa 10 Minuten schmoren. Nun die übrigen Zutaten zufügen, die Hitze herunterdrehen und alles solange köcheln lassen, bis keine Flüssigkeit mehr hervortritt. Die Masse in kleine Dessert-Gläser füllen und abkühlen lassen. Als Topping kannst du z.B. Joghurt mit etwas Zitronenzucker verrühren und je 2 TL über jedes Karotten-Halwa geben. Alternativ habe ich einen Kokos-Zitronen-Staub aus der Schale einer halben Zitrone, 50 g Rohrzucker und 2 EL Kokosraspeln in der Küchenmaschine vermahlen und obenauf gegeben. Einige bunte essbare Blüten in die Mitte und das Karotten-Halwa erfreut nicht nur den Magen sondern auch das Auge :).

Viel Freude bei der Zubereitung und guten Appetit wünscht Dir Simone

Karotten-Dessert Halwa

© 2020 sim-dosha AYURVEDA • Simone Panten

 

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.