Print
Rote Bete Buchweizen Risotto Meerrettich Ziegenkäse

Rote-Bete-Buchweizen-Risotto mit gebackenem Ziegenkäse und Pekannüssen


  • Author: Sim-Dosha

Description


Scale

Ingredients

Und hier gehts zum Rezept für dein Rote-Bete-Buchweizen-Risotto:

Zutaten für 4-6 Personen

2 frische Rote Bete (alternativ: vorgegarte)
400 g Buchweizen, ganz
Salz
2 EL Rapsöl
400 g Kokosmilch
2 Knoblauchzehen (alternativ: 1 Prise Asafötida)
1 EL Zitronensaft
1 TL Agni Masala oder ein anderes Garam Masala
23 cm frischer Meerrettich
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 Ziegenkäse „Ziegenrolle“ (150 g) oder Ziegenfrischkäse
1 Handvoll Pekannüsse
1 Handvoll frische Frühlingskräuter


Instructions

Zubereitung Risotto aus Roter Bete und Buchweizen

  • Rote Bete waschen, schälen, in Alufolie wickeln und bei 200° C Ober- und Unterhitze im Backofen ca. 45 Minuten garen. Schneller gehts mit vorgegarten Roten Beten. Allerdings haben sie deutlich weniger Inhaltsstoffe, Geschmack und Farbenpracht zu bieten als ihre frischen Schwestern :-).
  • Meerrettich schälen und mit einem feinen Hobel oder einer Küchenreibe zarte Zesten abhobeln.
  • Nun in aller Ruhe den Buchweizen unter fließendem Wasser gründlich abspülen und mit reichlich Wasser zum Kochen bringen. Kurz aufkochen und für ca. 15-20 Minuten zusammen mit dem Agni- oder Garam Masala bei reduzierter Hitze sanft weich kochen.
  • Sobald die Roten Bete gar sind, aus der Folie nehmen, kurz abdampfen lassen und grob schneiden. Gleich im Anschluss kannst du noch ein paar dicke Scheiben Ziegenkäse (Rolle) oder etwas Ziegenfrischkäse zusammen mit einigen Pekannüssen in den Ofen schieben und ca. 5 Minuten überbacken. Sie ergeben ein wunderbar herzhaftes Topping für dein Risotto.
  • Die Roten Bete zusammen mit der Kokosmilch, 2 gepressten Knoblauchzehen (alternativ: 1 Prise Asafötida), Salz und Pfeffer, dem Zitronensaft und etwa der Hälfte vom geraspelten Meerrettich durchpürieren und noch heiß zum nun gegarten Buchweizen geben (falls noch Kochwasser im Topf sein sollte, bitte abgießen). Eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Und nun geht’s ans Anrichten: je einen schönen Klecks Risotto, darauf 2-3 Scheiben vom Ziegenkäse, einige geröstete Pekannüssee, frisch geriebenen Meerrettich und einige frische Frühlingskräuter darauflegen und verputzen 🙂 – Sieht es nicht super aus??? Und versprochen: es schmeckt mindestens genauso, wenn nicht gar besser!

Notes

Genießt den Frühling, lasst es euch schmecken und esst euch glücklich!

Alles Liebe wünscht euch Simone