Print
clock clock icon cutlery cutlery icon flag flag icon folder folder icon instagram instagram icon pinterest pinterest icon facebook facebook icon print print icon squares squares icon

Bittergurke in fruchtigem Masala | Heilnahrung mit extra Bitternote


  • Author: simdosha

Description

Bittergurke – auch Bittermelone – ist hilfreich bei allen Verdauungsstörungen, zu hohem Blutzucker, Problemen mit der Galle, Entzündungen und Fieber sowie Menstruationsbeschwerden. Du kannst sie sehr lecker zubereiten und aus der Medizin wird eine rundum gesunde Mahlzeit!


Scale

Ingredients

Zutaten:
5-8 Bittergurken
2 TL Salz
2 EL Kokosöl
1 TL Chili gemahlen
1 TL Garam Masala
1/2 TL Amchur (getrocknetes Mango Pulver)
Himalaya- oder Steinsalz

für das feuchte Masala
1 rote Zwiebel
1 Tomate
1/4 frische Mango, geschält und in Würfel geschnitten
1 grüne oder gelbe Chili (oder auch nur 1 Stück, je nach Schärfe)
4 Knoblauchzehen
1 daumengroßes Stück frischer Ingwer, geschält
1 daumengroßes Stück frische Kurkuma oder 1 TL Kurkuma Pulver

für das trockene Masala
10 Erdnüsse
2 TL Koriander Samen
2 getrocknete rote Chili (oder weniger nach Geschmack)
1 mittelgroße Tamarinde, alternativ: einige Spritzer Zitronensaft oder Amchur Pulver
1/2 Tasse frische geraspelte Kokosnuss, alternativ: getrocknete 


Instructions

  • Die Bittergurken zunächst gründlich waschen und längs halbieren. Die Kerne und das Mark herauskratzen und beiseite legen. Nun die Bittergurkenhälften von innen nach außen mit Salz einreiben und lasse es mindestens eine halbe bis 1,5 Stunden ruhen.
  • Die Bittergurken gründlich abspülen und anschließend mit einem Küchentuch abtupfen und quer in Halbringe schneiden (ca. 0,5 cm dick)
  • In der Zwischenzeit alle Zutaten, die unter „Feuchtes Masala“ angegeben sind, in einer Küchenmaschine fein pürieren, einschließlich Zwiebel, Tomate, roher Mango, grüner Chili, Knoblauch, Ingwer und frischer Kurkumawurzel.
  • Dann eine Pfanne erhitzen und die Zutaten, die unter der „Trockenes Masala“ angegeben sind, mit Ausnahme der Kokosnuss, einschließlich roher Erdnüsse, Koriandersamen, getrockneter roter Chilischoten und Tamarinde anrösten.
  • Sobald das fertig ist die gerösteten trockenen Zutaten mit den Kokosnussraspeln grob in einer Küchenmaschine vermahlen und beiseite stellen.
  • Eine Pfanne mit 2 EL Kokosöl bei kleiner Flamme erhitzen. Wenn das Öl erhitzt ist, die Bittergurkenscheiben hineingeben und diese von allen Seiten schön brutzeln (fast wie frittieren)
  • Wenn die Bittergurken eine schöne Farbe haben, die pürierte Tomaten-Mango-Zwiebel-Masala-Masse hinzugeben und das trockene (geröstete) Masala, rotes Chili-Pulver, Amchur-Pulver und Garam Masala unterrühren. Nach Bedarf evt. noch Salz hinzufügen.
  • Das Ganze für ca. 8-10 Minuten geschlossenem Deckel kochen lassen. Das überschüssige Wasser sollte absorbiert sein – anschließend einfach ausschalten.
  • Serviere die Bittergurken im fruchtigen Masala-Sud zusammen mit Palak Dal (Spinat Dal), Jeera-Reis und Raitta mit schwarzen Kichererbsen.

Notes

Solltest du keine Bittergurken bekommen, greife auf andere Bittergemüse zurück, wie z.B. Chicorée oder Zucchini.